240. Clubausfahrt Juni 2017 nach Diesdorf

 

Ausrichter: Monika und Uwe Wegener

Teilnehmer: Rita und Bernhard Albrecht, Brigitte und Detlef Duchatsch, Gisela und Franz Höllwarth, Frauke und Reiner Kuhnke, Lore Lachner, Gaby und Lutz Mürbe, Karin Prinzler, Hermi und Manfred Weber, Gäste: Monika und Gerhard Hanft

 

 

 

 

 

 

Freitag, 9.6.: Wie fast immer, war der Beginn des Wochenendes auf 15 Uhr festgelegt und wurde mit einer Kaffeetafel eröffnet. Die Frauen haben teilweise wieder selbst gebacken, das Angebot war reichlich. Kuhnkes haben ihre Anreise auf Samstag verschieben müssen.

 

 

Das Wetter war uns hold uns so haben wir in Gruppen Rummicub (Frauen) oder Würfelspiele (Männer) gemacht -bis 17 Uhr- dann gab es heftigen Regen und wir flüchteten gruppenweise in die Mobile, wo weiter gezockt oder geklönt wurde. Um 19.30 Uhr war der Spuk vorbei und es wurde der Abend vor den Mobilen verbracht.

 

 

 

 

 

Samstag, 10.06.: Diesdorf in der Altmark ist ein beschauliches Örtchen; es gab keine Brötchen, aber der Friede des Herrn lag über dem Land! Dafür haben die Ausrichter auf 10.30 Uhr zum Frühschoppen eingeladen, mit belegten Broten, dem guten Wolters Bier und für die Frauen Fruchtsecco. Hier haben unsere Gäste auch noch Getränke beigesteuert.

 

  

 

 

Mittags kamen dann endlich Frauke und Reiner dazu. Unser Gruppenfoto wurde darum erst um 13.30 Uhr mit Blick auf die Mühle gemacht. Um 13.30 Uhr sind wir dann zum Freilichtmuseum gegangen. Dort erwartete uns eine schöne Führung durch Frau Heidemann, die sehr lebendig über das Anwesen berichten konnte. Es handelt sich um das älteste volkskundliche Freilichtmuseum Deutschlands, gegründet durch den Landarzt Dr. Schulze. Wir konnten uns mehrere Wohn- und Wirtschaftsgebäude (Werkstätten) ansehen und saßen mal wieder in einem Klassenzimmer!

 

 

  

 

    

 

 

 

 

Auch die Flachsverarbeitung wurde anschaulich gezeigt –es kommen halt häufig Schulklassen hierher- und Manfred durfte noch den Webstuhl ausprobieren.

 

  

 

Hier im Museum hatte gerade eine Hochzeit stattgefunden und so konnten wir noch das Standesamt ansehen und mit der Standesbeamtin sprechen. Sehenswert war zweifelsfrei auch noch die Braut! Um 15.30 Uhr wurden wir herzlich verabschiedet und wer wollte, konnte sich im Museumscafé noch Kuchen mitnehmen. Am Platz haben wir dann auch noch den restlichen Kuchen vom Vortag kredenzt.

 

 

 

 

 

Bis zum Abend wurde gemütlich die Zeit verbracht und dann wurde von Rita und Bernhard eine schmackhafte Eierpfanne zubereitet, sehr reichlich und lecker; dazu wie immer, viele edle Getränke von diversen Spendern –es ging uns richtig gut!

 

Der Abend ist so gegen 22 Uhr ausgeklungen, satt und zufrieden ging ein jeder in sein Mobil. Der Parkplatz lag absolut ruhig, mitten im Grünen, nur die Frösche und der Kuckuck konnten ihr Maul nicht halten und haben dadurch für manchen die Nachtruhe ein bisschen gestört.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag 11.06.: Nach dem Frühstück war dann die Heimreise angesagt. Einige sind noch weiter in den Urlaub gefahren und andere sind noch einen Tag geblieben, da im Ort ein Weinfest/Dorffest angesagt war. Wir hatten, bis auf den Regenguss am Freitag, herrliches Sommerwetter. Es war eine kleine überschaubare Ausfahrt, da andere Clubmitglieder an diesem Wochenende bei der Nordclubrunde vertreten waren.

Vielen Dank an die Ausrichter, wir haben uns alle wohlgefühlt!

 

    Brigitte und Detlef

Zurück zur Übersicht