Clubfahrt Mai 2012 nach Braunschweig

Montag 30.04.: Nach den langen Vorbereitung im Vorfeld beginnen nun die Arbeiten am Festplatz. Firma Mantau baut das Festzelt auf und eine stattliche Anzahl Clubmitglieder sind zum Helfen da. Wir hängen unser Transparent auf, legen unter Anleitung von Achim Vogelbein Wasserleitungen; selbst ein trockener Baum wird unter schwierigen Umständen entfernt, damit eine gute Durchfahrt entsteht. Später richten wir das Festzelt ein (Tische und Stühle) und eine Sektbar wird aufgebaut. Mit vier Mobilen bleiben wir am Platz und wachen über die Anlage.

 

 

Mittwoch 02.05.: Wir verlegen heute die Stromleitungen und Verteileranlagen über den Stellplatz. Firma Etmanski stellt nach mehreren Telefonaten zu später Stunde die Theke und Kühlanlage auf.
Unsere Monatsversammlung Mai findet heute im Festzelt statt. Wir starten den Probelauf mit Speisen und Getränken und stellen fest: Es läuft gut.

 

Donnerstag 03.05.: Abschlussarbeiten, wie heranschaffen von Geräten, wie z.B. Bingomaschine, Würstchenkocher, Kaffeemaschine und viele weitere Kleinigkeiten. Auch die ersten Gäste werden heute schon empfangen, so dass am Abend schon das erste gemütliche Beisammensein im Festzelt stattfindet.

Freitag 04.05.: Nach sehr warmen Tagen, die uns richtig ins Schwitzen gebracht haben, hat es sich heute etwas abgekühlt. Gegen Mittag laufen die ersten Mobile ein und nehmen mit den besten Grüßen unsere Empfangspräsente entgegen und werden von unseren Einweisern auf die richtigen Plätze geführt.

   

 

Gegen 18 Uhr füllt sich das Festzelt. Inzwischen ist auch Herr Heusing von der Braunschweiger Zeitung eingetroffen, um sich für einen Zeitungsbericht schlau zu machen. Der Fanfarenzug Solid Brass sorgt für die erste Stimmung im Zelt.

 

Gegen 19 Uhr beginnen wir mit der Begrüßungskur. Unser Bezirksbürgermeister Herr Jürgen Meeske begrüßt uns sehr herzlich und wünscht dem Club, als moderne Erkunder, für die Zukunft alles Gute und dieser Veranstaltung einen fröhlichen Verlauf.

 

 

Anschließend werden alle von unserem Vorsitzenden Reiner Kuhnke begrüßt und er gibt einen kurzen Rückblick und Ausblick unseres Vereinslebens. Weiterhin wird unser Seniormitglied Karl Felske auf die Bühne geleitet und mit einer Urkunde für seine langjährige Mitgliedschaft, seinem vorbildlichen Mitwirken im Vereinsleben und anlässlich seines 90. Geburtstages geehrt.

 

 

 

Unser DJ Ernst spielt etwas Unterhaltungsmusik und später erleben wir die Wildecker Herzbuben mit ihren Hits, dargestellt durch unsere Clubmitglieder Harald und Bernd. Der Applaus war riesig und ohne Zugabe kamen sie nicht von der Bühne. Nach etwas Musik kam der nächste Höhepunkt. Norbert Czok, Ehrenpräsident der Karnevalsvereinigung der Rheinländer, gab eine Kostprobe seines Könnens, die unsere Lachmuskeln stark strapazierten. Anschließend Tanz bis Mitternacht. Das Festzelt leerte sich nur zögerlich.

 

Samstag 05.05.: Heute Morgen hat es leider angefangen etwas zu regnen. Nichtsdestotrotz, um 10 Uhr steht der Gelenkbus am Festplatz und die Gäste werden zur Stadtführung gefahren. Nach interessanten und informativen Rundgängen, es waren immerhin sechs Gruppen, ist noch Zeit für etwas >Bügelschieben< und um 13.30 Uhr werden alle wieder zurück zum Festplatz gefahren.

 

   

Bis zur Kaffeezeit wird überall geklönt.

 

 

 

 

Es ist Kaffeezeit und die Tische biegen sich wieder
ob der vielen Torten und Kuchen,
die von unseren fleißigen Frauen gesponsert sind.

 

 

 

 

 

 

Nach den letzten heißen Tagen hat es sich allerdings so stark abgekühlt, so dass wir eine Zeltheizung geordert haben. Es ist mollig warm im Zelt und es fühlen sich alle wohl.

Gegen Abend füllt sich das Festzelt erneut und pünktlich um 19 Uhr beginnt das Vesperessen.

 

 

 

 

 

Anschließend großes Programm, eingeleitet durch die
Vorstellung des diesjährigen Braunkohl-Königspaares
und dem diesjährigen Boßelkönig.

 

Gekrönt wurde die Vorstellung durch die Überreichung einer Jubiläumstorte, die unsere Monika Hanft in liebevoller Arbeit hergestellt hat.

Da niemand das Rätsel für den Sonderpreis gelöst hat, wurde dieses mit Schaubildern und lustigen Vergleichen schrittweise aufgelöst. Nicht vergessen: 2,6,6.

Wir hatten das Vergnügen festzustellen, dass unsere Mobilfreunde Marie und Friedhelm Freund schon viermal, sowie andere bereits dreimal unsere Gäste waren.

 

 

 

Nach einer weiteren Zwischenmusik traten dann die Line Dancer mit unserem Clubmitglied Erika Pfohl auf und erfreuten uns mit fließenden Bewegungen.

Inzwischen war es 21 Uhr und der Höhepunkt der Auftritte nahte. Wir haben wirklich keine Kosten gescheut und es traten Stars auf, wie z.B. Maria Hellwig, Andrea Berg, Marie Mathieu oder Tina Turner. Das Festzelt bebte. Nach dieser gelungen Aufführung wurde das Tanzbein geschwungen. DJ Ernst fand immer die richtige Musik, denn die Tanzfläche war immer voll. Es wurde ein langer und vergnüglicher Abend. Unser DJ hat reichlich Überstunden gemacht. Herzlichen Dank dafür.

Sonntag 06.05.: In der Nacht hat es aufgehört zu regnen und der Tag beginnt trocken, aber immer noch recht kühl. Damit der Abschied der Gäste nicht so abrupt geschieht, haben wir noch zu einem Spaziergang um den Heidbergsee eingeladen. Fast alle waren dabei. Nach der Picknickpause, bei Würstchen, Schmalzkäsebroten und Getränken nach Wahl, hat unser Starfotograf Gerhard noch zu einem Gruppenfoto an der Hanglage gebeten.

Nach der Rückkehr zum Festplatz war dann für viele trauriges Abschied nehmen.

Für uns als Ausrichter ging es nun nach einem Gruppenfoto ans Aufräumen. Gegen Abend haben wir uns noch einmal ins Festzelt zurückgezogen und einen gemütlichen Ausklang gegönnt.

Nachsatz: Der von vielen an uns herangetragene Wunsch, doch bald wieder ein Fest zu geben, wird in unseren Reihen zögerlich beantwortet, denn so einen Kraftakt kann man nicht so schnell wiederholen.

Großen Dank an alle unsere Clubmitglieder, die so immens fleißig waren. Ohne sie hätte das Fest nicht so harmonisch und reibungslos ablaufen können. Man spürte auch, dass alle mit Freude dabei waren.

Euer Oker-Löwe

       

Zurück zur Übersicht